BerlinerID - Deutschkurse in Berlin des IIK Duesseldorf WerbungIntensivkurse Deutsch

Wirtschaftsdeutsch.de - Aktuell:

Sonntag, 25.02.2018
An der Philosophischen Fakultät ist zum 1. April 2019 eine Professur (W3) Methodik und Didaktik Deutsch als Fremd- und Zweitsprache zu besetzen.  
Die zu berufende Persönlichkeit soll dabei in einem der folgenden Bereiche fachlich in besonderer Weise ausgewiesen sein: Erwachsenenbildung oder Berufsorientierung im Fremd- und Zweitspracherwerb. 
Bewerbungsfrist: 09.04.2018. 
Mehr ...
Die Konferenz soll zeigen, wie lokale Besonderheiten mit globalen Mitteln im angewandten Deutschunterricht verbunden können z.B. in der Linguistik, in der Landeskunde , in der interkulturellen Kommunikation, in der Berufssprache usw.Mehr ...
Die diesjährige Tagung setzt sich mit dem Thema "Sprachliche Bildung in der Migrationsgesellschaft zwischen Wertevermittlungs- und Bildungspflicht" auseinander.  
Frist für Beitragsvorschläge: 20.03.2018. 
Mehr ...
Das Sprachenzentrum der Universität sucht eine/n wissenschaftlich-didaktische/n Mitarbeiter/in für Intensivkurse und Semesterkurse Deutsch sowie für Lernberatung. 
Bewerbungsfrist: 16.03.2018. 
Mehr ...
Gefördert werden Lehraufenthalte an ausländischen Gasthochschulen. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten gestalten dort – im Umfang von in der Regel 8 bis 10 Wochenstunden – eigenständig Deutschunterricht, sprachpraktische und deutschlandkundliche Lehrveranstaltungen in den dortigen Fachbereichen der Germanistik, der Übersetzungswissenschaften oder im studienbegleitenden Deutschunterricht. 
Bewerbungsfrist: 26.02.2018. 
Mehr ...
Das BAMF hat für den Bereich „Berufsbezogene Sprachförderung“ noch einmal die aktuellen Informationen zum Start neuer Fachmodule, zum Zulassungsverfahren für Träger und zur Lehrkräftezulassung zusammengestellt. 
Mehr ...
In dem Artikel aus dem Infobrief 3/2017 erfahren Sie, was Produktpiraterie und das Markenzeichen „Made in Germany“ miteinander zu tun haben. 
Mehr ...
Frühere Meldungen


Was haben wir vergessen oder übersehen? Kommentare, Meinungen und Anregungen bitte an:
Kontakt Redaktion Wirtschaftsdeutsch