BerlinerID - Deutschkurse in Berlin des IIK Duesseldorf WerbungSekretariat24, das virtuelle Sekretariat

Wirtschaftsdeutsch.de - Aktuell:

Montag, 13.07.2020
Die Verlage haben recht zügig auf die neue Lehrsituation unter Coronabedingungen reagiert und von zentralen Lehrwerken digitale Fassungen herausgebracht. Zudem wurden zahlreiche neue Materialien als Ergänzungen zu den Berufssprachkursen entwickelt.  
Silke Jahr und dem Booksbaum-Verlag ist es zu verdanken, dass Studierende wirtschaftswissenschaftlicher Fächer auch mal wieder in den Genuss neuer Lernmaterialien kommen.
Am Goethe-Institut Zypern ist zum 1. September 2020 die Stelle einer/eines Beauftragten für Sprachkurse und Prüfungen mit Beschäftigungsumfang von 100% (40 Std./Woche) zunächst für zwei Jahre zu besetzen. 
Bewerbungsfrist: 15.06.2020. 
Mehr ...
Im Fachsprachenzentrum (FSZ) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer von 3 Jahren eine Stelle als Lehrkraft DaF für besondere Aufgaben (w/m/d) (Beschäftigungsumfang 75% ) zu besetzen. 
Aufgaben u.a.: Lehre in studienvorbereitenden und/oder studienbegleitenden Deutschkursen; 
Entwicklung und schrittweise Umsetzung eines Konzepts für die Deutschkurse für vietnamesische Studierende; Entwicklung von Kurskonzepten. 
Bewerbungsfrist: 19.05.2020. 
Mehr ...
An der Fakultät für Kulturwissenschaften (Zentrum für Sprachlehre, ZfS) ist zum 01.07.2020 eine halbe Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) zu besetzen.  
Aufgaben u.a.: Konzeption, Organisation, Dokumentation und Evaluation von fremdsprachendidak-tischen Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen für die Sprachlehrkräfte der Universität Paderborn; Gestaltung eigener Fortbildungen. 
Bewerbungsfrist: 22.05.2020. 
Mehr ...
Der Fachverband Deutsch als Fremd‐ und Zweitsprache fordert die staatlichen Stellen auf, bei den geplanten Wirtschaftshilfen zur Überwindung der Corona‐Folgen Deutschlehrkräfte, Sprachkursanbieter und Teilnehmer an Deutschprogrammen besonders zu berücksichtigen. 
Mehr ...
Frühere Meldungen


Was haben wir vergessen oder übersehen? Kommentare, Meinungen und Anregungen bitte an:
Kontakt Redaktion Wirtschaftsdeutsch