BerlinerID - Deutschkurse in Berlin des IIK Duesseldorf WerbungTestDaF - Test Deutsch als Fremdsprache für#039;s Studium

Infobriefe Wirtschaftsdeutsch Ausgabe 1998-1.2

------------------------------------------------------------

Infobrief abonnieren oder abbestellen? Mail mit dem Vermerk

"subscribe KWW" bzw. "unsubscribe KWW" in der Betreffzeile

------------------------------------------------------------



                                         Duesseldorf, 17.1.1998





         INFOBRIEF WIRTSCHAFTSDEUTSCH 2/1998



Eine Serviceleistung des IIK Duesseldorf im FORUM WIRTSCHAFTSDEUTSCH         

        

     http://www.wirtschaftsdeutsch.de



UEBERBLICK



o Zur Konzeption

o Stipendien 1998

o Kooperationspartner gesucht

o Rueckschau - Pech gehabt

o Tip zur Archivierung

o Neuer Selbsteinstufungstest im Netz (C-Test)

o IIK-Aktuell

o Sommerkursangebot des IIK Duesseldorf

o ANHANG

                                            





Liebe Abonnentinnen und Abonnenten des Infobriefs Wirtschaftsdeutsch,



dies ist der erste Infobrief, der nicht zusammen mit der neuen Ausgabe 

der "Kommentierten Webliographie Wirtschaftsdeutsch (KWW)" erscheint.

Damit kommen wir auf die angekuendigten 2 Infobriefe pro Monat. 



---------------

Was wir wollen

---------------



Wir moechten in der "Zwischenausgabe" vor allem auf aktuelle Neuigkeiten

im Zusammenhang mit dem Thema Wirtschaftsdeutsch hinweisen, aber keine

URL-"Tips des Monats" aus der naechsten "KWW" vorwegnehmen. 



Was wird also der Inhalt sein? Hinweise auf Tagungen, interessante Aufsaetze,

neue gute Lehrwerke, Tips & Tricks, also auch Dinge, die nicht unbedingt im

Internet zu finden sind. Dabei setzen wir ausdruecklich auf Ihre Mitarbeit.

Anwendungserfahrungen mit der KWW, Gesuche ...



Schicken Sie uns kurze Nachrichten und Hinweise zum Thema

"Wirtschaftsdeutsch",

die wir weitergeben sollen. Wir sammeln, waehlen aus, fassen ggf. zusammen

und setzen die Infos unter Nennung Ihres Namens in den naechsten Infobrief. 



Ziel ist eine sehr kompakte, weil redigierte, aber trotzdem interaktive

Informationsform, die gegenueber den Diskussionsgruppen den Vorteil hat,

Ihren elektronischen Briefkasten nicht mit viel Uberfluessigem zu ueberfluten.



Diesmal sind die Informationen von uns selber, aber es waere schoen, beim 

naechsten Mal etwas von Ihnen dabei zu haben. 



---------------

STIPENDIEN 1998

---------------



Viele von Ihnen kennen schon unsere Stipendienaktion Wirtschaftsdeutsch.

Sichern Sie sich ein Sprachkursstipendium in Duesseldorf im September 1998

(Kursgebuehren + Unterkunft), das Sie auch einem motivierten Studenten

/einer motivierten Studentin schenken koennen. Oder machen Sie umsonst bei

der Dozentenfortbildung Wirtschaftsdeutsch (Juli 1998) mit, die keine

Patenrezepte verspricht, sondern unter dem Motto "Von Kolleg(inn)en fuer

Kolleg(inn)en" steht. Das waere eine gute Gelegenheit, sich persoenlich

kennenzulernen und zum Beipsiel eine festere Partnerschaft zwischen Ihrer

und unserer Institution zu vereinbaren, etwa fuer die "Webliographie

Wirtschaftsdeutsch". Genaue Infos zu den originellen Vergabebedingungen

der Stipendien im Anhang dieses Briefes!





---------------------------

Kooperationspartner gesucht!

---------------------------



Qualitaetsangebote im Internet kosten viel Zeit und sind als

"Einzelkamepfer" auf die Dauer nicht zu bewaeltigen. Gemeinsam schafft man

quantitativ - und qualitativ! - einfach mehr. Wir denken zum Beispiel

an feste Kooperationspartner, die einzelne Rubriken der "Kommentierten

Webliographie Wirtschaftsdeutsch" (KWW) pflegen und betreuen. Besonders

erwuenscht sind Partner im Ausland und in anderen deutschsprachigen Laendern,

da wir zwangslaeufig vor allem zur bundesdeutschen DaF-Perspektive neigen.

Welche Rubrik der KWW wuerden SIE gerne betreuen? Selbstverstaendlich tauchen

Sie und Ihre Institution dann auch ganz offiziell auf.





-------------------------

Rueckschau - Pech gehabt!

-------------------------



Tja, mit der den Link-Empfehlungen der letzten Ausgabe des "Infobriefes

Wirtschaftsdeutsch" sind wir zum Teil auf die Schnauze gefallen. Die

wirklich sehr guten WWW-Adressen zum Thema Logistik/Spedition/Transport,

die wir dort waermstens empfohlen haben, sind seit 2  Wochen oder

laenger nicht mehr erreichbar. Die ganze Domain www.logistikGo.net

existiert nicht mehr ("kein DNS-Eintrag").



Was da passiert ist, wissen wir nicht. Tut uns leid fuer die

vergeblichen Aufrufversuche und die Zeit, die Sie das vielleicht gekostet

hat. Das sind halt die Tuecken des Netzes.



Wir haben die Adressen jetzt in der Webliographie gesperrt und werden zum

Teil in der naechsten Ausgabe fuer Ersatzadressen sorgen.





-----------------------------------

Tip zur Archivierung der Infobriefe

-----------------------------------



Alle Infobriefe werden in der Betreff-/Subject-Zeile mit "KWW" beginnen,

so dass Sie sie leicht erkennen und in entsprechende Postfaecher filtern

koennen.





---------------------------

C-Test zur Selbsteinstufung 

---------------------------



Wir arbeiten seit vielen Jahren bei der Einstufung mit sogenanten C-Tests,

die auf den ersten Blick wie einfache "Lueckentexte" aussehen. Statt ueber

konstruierte Luecken grammatische oder lexikalische Kompetenz isoliert

abzufragen, nutzt der C-Test die Redundanz sprachlicher Mitteilungen aus.

"Objektives" Testkonstruktionsprinzip ist: Bei jedem 2. Wort eines

authentischen Textes wird die 2. Haelfte gestrichen (bei Komposita

jeweils die 2. Haelfte des letzten Lexems). Erster und letzter Satz sind

jeweils ohne Luecken vorgegeben.



Ergebnis ist nach unseren Erfahrungen ein integrierter und recht valider

Einstufungstest, was die lexikalisch-grammatische Kompetenz angeht (Es

ist klar, dass Hoerverstaendnis und Kommunikationsfaehigkeit damit nicht

direkt abgetestet werden). 



Wir haben im IIK nun zwei recht ausfuehrliche Einstufungstests in einer

interaktiven Vorversion, d.h. mit automatischer Auswertung im Netz

(programmiert von dem neuen IIK-MitarbeiterJuergen Kleff): Einmal fuer

Wirtschaftsdeutsch



  http://www.phil-fak.uni-duesseldorf.de/iik/ctest/ctestwirt.txt.html



das andere Mal fuer Deutsch als Fremdsprache allgemein



   http://www.phil-fak.uni-duesseldorf.de/iik/ctest/ctestallg.txt.html



Probieren Sie's mal aus. Die endgueltige - hoffentlich auch durch Ihre

Kommentare verbesserte Version - binden wir Anfang Februar ganz

offiziell in die Internetseiten des IIK Duesseldorf ein bzw. verlinken Sie

mit der KWW. Der Test dient dann zur Voreinstufung fuer unsere

Kursteilnehmer bei E-Mail-Anmeldung, aber kann als Selbsteinstufung von

jedem/r Surfer/in genutzt werden. Die richtigen Loesungen gibt's nur

auf E-Mail-Anfrage, fuer's Punktergebnis reicht ein Klick. Vergleichen

Sie auch mit einem "klassischen" multiple-choice-Einstufungstest, wie ihn

das Goethe-Institut verwendet





   http://www.goethe.de/i/deitest.htm





-----------

IIK-Aktuell

-----------



Interessiert Sie was das IIK Duesseldorf sonst noch macht? Dann

abonnieren Sie doch den internen Infodienst "IIK-Aktuell" der je nach

Anlass kurze Pressenotizen verschickt. Mail ohne weiteren Text an 



  >>>iik@phil-fak.uni-duesseldorf.de; subject: Subscribe IIK-Aktuell<<<



reicht.





--------------------------

WEITERGABE DIESES BRIEFES

--------------------------



Klar, auf jeden Fall. Schicken Sie Mailkopien der Infobriefe an

interessierte Kolleginnen und Kollegen, drucken Sie die Briefe aus,

weisen Sie darauf in anderen Maillisten, an Schwarzen Brettern, in

Zeitschriften hin usw. Wir freuen uns ueber jede(n) neue(n) Abonnentin/

Abonnenten, deren Zahl schnell waechst.





------------------------------

Kursangebot des IIK Duesseldorf

-------------------------------



Bitte beachten Sie auch die Kurs- und Fortbildungsangebote des

Instituts fuer Internationale Kommunikation (IIK) an der Uni

Duesseldorf e.V., fuer das wir u.a. arbeiten und das diese und andere

kostenlose Internet-Serviceleistungen fuer alle konzipiert und 

finanziert:



    http://www.phil-fak.uni-duesseldorf.de/iik



Fordern Sie Infos ueber die aktuellen Sommerkurse (August und September

1998) an - etwa fuer Ihre Studentinnen und Studenten:



   iik@phil-fak.uni-duesseldorf.de



Fuer Sie persoenlich interessant ist vielleicht die "Dozentenfortbildung 

Wirtschaftsdeutsch" (5.-18.7.1998).



Es folgen im Anhang die genauen Infos zu den Vergabebedingungen

der beiden IIK-Stipendien 1998.



Danke fuer Ihre Aufmerksamkeit. 



INSTITUT FUER INTERNATIONALE KOMMUNIKATION

IN ZUSAMMENARBEIT MIT DER UNI DUESSELDORF e.V.         



Ruediger Riechert & Matthias Jung





---------------------------------------------

IIK, Philosophische Fakultaet, Geb. 23.31,

Universitaetsstraße 1, D-40225 Duesseldorf

Tel: +49-211-81-15182, Fax: +49-211-81-12537,

iik@phil-fak.uni-duesseldorf.de

----------------------------------------------





A N H A N G



---------------------------------------------------------------

SOMMERSTIPENDIEN DES IIK DUESSELDORF - KURZINFO (Stand 1.1.1998)

---------------------------------------------------------------





Hallo,



das Institut fuer Internationale Kommunikation (IIK Duesseldorf e.V.)

schreibt wie 1997 auch 1998 zwei Stipendien aus



1. BESCHREIBUNG DER STIPENDIENLEISTUNGEN



a) Wirtschaftsdeutsch-Sommerkurs 1.-25. September 1998

   Bewerbungsschluss: 30.6.1998

   Bemerkung: Das Stipendium ist uebertragbar

   Bedingung: Mittelstufenkenntnisse Deutsch



b) Lehrerfortbildung Wirtschaftsdeutsch 5.-18. Juli 1998

   Bewerbungsschluss: 30.4.1998

   Bemerkung: Das Stipendium ist nicht uebertragbar

   Bedingung: hervorragende Deutschkenntnisse 



Die Stipendien schliessen jeweils die Kursgebuehr und die Unterkunft

(Einzelzimmer incl. Fruehstueck) im Studentenwohnheim oder in Familien ein.

Reisekosten und Lebensunterhalt in dieser Zeit gehen zu Lasten des

Stipendiaten/der Stipendiatin. 





2. WER BEKOMMT DIESE STIPENDIEN?



Es ist nicht leicht, Kriterien zu finden, um Stipendien gerecht zu

verteilen. Auch wollen wir den Aufwand fuer Interessenten wie fuer uns

moeglichst gering halten, keine 10-Seiten-Dossiers verlangen oder

hochkaraetige Kommissionen bilden und tagen lassen. Deshalb sind wir auf

folgendes Auswahlverfahren gekommen, das persoenliche Initiative mit

Zufall/Glueck kombiniert (so wie es im Leben oft laeuft):



Jede/r, der einen Verbesserungsvorschlag oder URL-Tip per E-Mail fuer die

"Kommentierte Webliographie Wirtschaftsdeutsch" abgibt, kann eines der

Stipendien gewinnen. Durch haeufige Tips erhoeht man seine Chancen, da

jedes Mail an der "Stipendiums-Lotterie" teilnimmt.



Das Stipendium A ist frei uebertragbar. Wenn Sie persoenlich den Kurs nicht

antreten koennen oder zu gut fuer diesen Kurs sind (z.B.

Muttersprachler/in), denken Sie als Dozent/in zum Beispiel an "verdiente"

Studierende, aber natuerlich auch an Freunde - ganz wie Sie wollen.





3. WEITERE INFOS



Weitere Infos zu den Kursen finden Sie unter



   http://www.phil-fak.uni-duesseldorf.de/iik





Weitere Infos zum "Forum Wirtschaftsdeutsch" bzw. zur "Kommentierten

Webliographie Wirtschaftsdeutsch":



         http://www.wirtschaftsdeutsch.de



Die Stipendien werden jeweils zu den oben genannten Terminen "verlost",

wobei eine "Nachrueckerliste" gebildet wird. Die potentiellen

StipendiatInnen werden per E-Mail benachrichtigt und haben zwei Wochen

Zeit, das Stipendium anzunehmen oder abzulehnen. Die Namen werden im "Forum

Wirtschaftsdeutsch" veroeffentlicht. Die Stipendien muessen noch 1998

wahrgenommen werden.



Interesse? Wir freuen uns. Und wenn Sie nicht zu den Gewinnern zaehlen, ist

Ihr Aufwand dennoch nicht umsonst gewesen: Jeder Ihrer Kommentare hilft,

das Infoangebot fuer Lehrerinnen und Lerner, Lernerinnen und Lehrer zu

verbessern.





INSTITUT FUER INTERNATIONALE KOMMUNIKATION

IN ZUSAMMENARBEIT MIT DER UNI DUESSELDORF e.V.



Ruediger Riechert & Matthias Jung 





---------------------------------------------

Institut fuer Internationale Kommunikation,

Geb. 23.31, Universitaetsstr. 1, 40225 Duesseldorf

Tel: +49-211-81-15182, Fax: +49-211-81-12537,

iik@phil-fak.uni-duesseldorf.de

----------------------------------------------





PS: DIESES INFOMAIL BITTE AN INTERESSIERTE KOLLEGINNEN UND KOLLEGEN

WEITERSENDEN!