BerlinerID - Deutschkurse in Berlin des IIK Duesseldorf WerbungIntensivkurse Deutsch

Infobrief Wirtschaftsdeutsch Ausgabe 2012-2

 

INFOBRIEF WIRTSCHAFTSDEUTSCH: 
*15. JAHRGANG* Nr. 2-2012
Eine Serviceleistung des INSTITUTS FÜR INTERNATIONALE KOMMUNIKATION (IIK Düsseldorf e.V.) im FORUM WIRTSCHAFTSDEUTSCH 

ISSN 1439-3697 (E-Mail-Infobrief)
ISSN 1439-3700 (Internet-Archiv)
Archiv: http://www.wirtschaftsdeutsch.de/infodienst

 

=> Hinweis: Archivlinks werden nicht mehr aktualisiert <=

 
 

Düsseldorf, den 03. August 2012,  Ausgabe 2-2012

Überblick

Vorwort

1 Wirtschaft im Rückspiegel
- Unternehmen - Nürburgring muss Insolvenz anmelden
- Pannenprojekt: Neuer Flughafen Berlin Brandenburg
- Einzelhandel: Endgültiges Aus für Schlecker
- Euro-Krise: Der Streit der deutschen Ökonomen
- Energieversorgung: Die EnBW-Affäre
- Energieversorgung: Norwegischer Strom für Deutschland
- Service-Verträge: Das Guerilla-Handbuch für Kündigungen

2 Thema: Kopierregeln (II)
- Zustandsbericht und Initiativen des FaDaF

*** Anzeige:
IIK Düsseldorf - Weiterbildungen im September

3 Lehrmaterialien aus der Redaktion:
- Geschäftliche Korrespondenz - Textbausteine "Angebot"
- Grammatik: Irreale Konditionalsätze

4 Linktipp: DaF-Übungsfirma

5 Bibliographie: Neuerscheinungen

6 Webliographie: Neuaufnahmen

*** Anzeige:
IIK Düsseldorf - Test WiDaF

7 Aktuelle Stellenangebote

8 Termine
- Konferenz Sprachen und Beruf 2012
- Fachkonferenz Sprachen und Medien
- Handelsblatt-Bildungskongress 2012

9 Pinnwand
- Dossier: E-Learning in der Erwachsenenbildung
- Tagungsband "Deutsch über alles"
- Themenheft zur Berufsorientierung
- Unterrichtsreihe "Recht und Ordnung"
- Dossier: Energiewende
- Erfahrungsbereicht: Unterricht in China

Impressum

 

Überblick --- Archiv


 
 

Vorwort

Liebe Leserinnen und Leser,

kennen Sie die alte Weisheit: "sich regen bringt Segen", die von Landwirten auch verkürzt als "Regen bringt Segen" gelesen wird? - Zumindest für das Forum Wirtschaftsdeutsch hat sich dieser Spruch in beiderlei Bedeutung bewahrheitet, fiel es doch im weitgehend verregneten Juni eher leicht, sich an den Tisch zu setzen und das Webangebot des Forums auf den aktuellen Stand zu bringen.

So wurde die Bibliographie Wirtschaftsdeutsch nach nicht mehr lieferbaren Titeln durchforstet und die Neuerscheinungen des Jahres 2012 aufgenommen.(Beitrag 5)

Und auch in die Webliographie Wirtschaftsdeutsch sind wieder neue Links zu interessanten Unterrichtsmaterialien im Internet aufgenommen worden.(Beitrag 6)

Zum Thema "Neue Kopierregeln", das bereits im letzten Infobrief behandelt wurde, hat Dr. Matthias Jung, Vorsitzender des FaDaF, auf der diesjährigen Jahrestagung des Verbandes in Hildesheim eine Informationsveranstaltung durchgeführt. Den einleitenden Vortrag zum Thema hat er dem Forum Wirtschaftsdeutsch zum Abdruck zur Verfügung gestellt.(Beitrag 2)

Viel Spaß beim Lesen und Stöbern wünscht Ihnen

Ihr Udo Tellmann

 

Überblick --- Archiv

 

 

1. Wirtschaft im Rückspiegel

*** Unternehmen - Nürburgring muss Insolvenz anmelden
Die zu 90 Prozent dem Land Rheinland-Pfalz gehörende Besitzergesellschaft der berühmten Rennstrecke Nürburgring geht in die Insolvenz, nachdem die EU-Kommission eine dringend benötigte Finanzspritze durch das Land nicht genehmigte. Autosportfans befürchten den kompletten Abriss:
http://www.motorsport-total.com/f1/news/2012/07/Eifel-Drama_Nuerburgring_GmbH_geht_in_die_Insolvenz_12071806.html

 

*** Pannenprojekt: Neuer Flughafen Berlin Brandenburg
Pleiten, Pech und Pannen - oder besser gesagt - unfassbare Schlamperei. Die für den 3. Juni geplante Eröffnung des neuen Großflughafens Berlin-Brandenburg wird wegen eklatanter Mängel beim Brandschutz weiter verschoben - Ende wohl offen. Dem Betreiber drohen Schadenersatzklagen in Millionenhöhe:
http://www.rbb-online.de/nachrichten/politik/2012_05/bild___eroeffnung.html

 

*** Einzelhandel: Endgültiges Aus für Schlecker
Der Verkauf der insolventen Drogeriemarktkette Schlecker ist gescheitert. Die Gläubiger beschlossen Anfang Juni die Schließung des Unternehmens. Rund 25.000 Mitarbeiter/innen stehen nun auf der Straße:
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/schlecker364.html

 

*** Euro-Krise: Der Streit der deutschen Ökonomen
Über den richtigen Weg aus der Eurokrise streiten sich die deutschen Ökonomen wie die Kesselflicker. Nachdem 160 Wirtschaftsprofessoren rund um den Chef des Münchener Ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, in einem offenen Brief die Beschlüsse zur geplanten Bankenunion kritisiert hatten, konterten andere hochrangige Wirtschaftsexperten unter Führung des Direktors des Instituts der deutschen Wirtschaft, Michael Hüther, mit einem Gegenappell.

Offener Brief gegen die Beschlüsse des jüngsten Eurogipfels: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/protestaufruf-der-offene-brief-der-oekonomen-im-wortlaut-11810652.html

Gegenappell zum offenen Brief: http://www.handelsblatt.com/6846830.html

 

*** Energieversorgung: Die EnBW-Affäre
Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat im Zusammenhang mit dem Rückkauf von Aktien des Energieversorgers gegen den ehemaligen Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg ein Verfahren wegen des Verdachts der Untreue eingeleitet. Das Land soll mindestens 840 Millionen Euro zu viel für das Aktienpaket bezahlt haben.
Eine Chronologie:
http://www.ftd.de/70061989.html

 

*** Energieversorgung: Norwegischer Strom für Deutschland
Eine 600 Kilometer lange Stromleitung auf dem Boden der Nordsee soll ab 2018 das deutsche und das norwegische Stromnetz miteinander verbinden. Vorteile: der billigere Strom aus Norwegen könnte für Konkurrenz auf dem kartellartig aufgeteilten Energiemarkt in Deutschland sorgen und über die Leitung könnte überschüssige Energie der deutschen Offshore-Windkraftanlagen in Norwegen zwischengespeichert werden:
http://www.dw.de/dw/article/0,,16049296,00.html?maca=de-newsletter_de_wirtschaft-2077-txt-newsletter

 

***Service-Verträge: Das Guerilla-Handbuch für Kündigungen
Eigentlich ist es ganz einfach, aus lästigen Verträgen herauszukommen. Alles was man dazu braucht, sind gute Nerven, einen Aktenordner und den Guerilla-Leitfaden von Tom König:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/korrektes-kuendigen-bei-service-vertraegen-a-845265.html

 

 

Überblick --- Archiv

 

 

2. Thema: Kopierregeln:
Zustandsbericht und Initiativen des FaDaF,
von Matthias Jung

Im Infobrief 1/2012 wurde bereits die Problematik der neuen Kopierregeln für die Erwachsenenbildung in Deutschland aufgegriffen:
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/infodienst/2012/kww-info1-2012.php#2

 

Dr. Matthias Jung, Vorstandsvorsitzender des Fachverbandes für Deutsch als Fremdsprache, hat auf der FaDaF-Jahrestagung 2012, die vom 31.05. bis 02.06.2012 in Hildesheim stattfand, in einem Workshop über den aktuellen Stand der Diskussion und die Initiativen des FaDaF berichtet, gemeinsam mit allen Beteiligten (Lehrkräften, Kursträgern, Verlagen, Autoren) praktikable Losungen fur einen fairen Interessenausgleich zu finden. Hier der einleitende Vortrag des Workshops:
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/lehrmaterialien/fachbeitrag-jung-kopierregeln.pdf

 

 

Überblick --- Archiv

 

 

*Anzeige*
IIK Düsseldorf: Weiterbildungsangebote im September

*** Train the Trainer
Termin: 17. bis 21. September 2012
Wie schafft man es im Training mit Erwachsenen, individuelles Lernen zu ermöglichen? Wie kann ich als Trainer persönliche Entwicklungsprozesse begleiten? Mit anderen Worten: "Was muss denn ein Trainer heute alles so drauf haben?"
Der 5-tägige zertifizierte Workshop vermittelt freien und innerbetrieblichen Weiterbildnern, Personalentwicklern und anderen Lernberatern die entsprechenden Basics:
http://www.iik-duesseldorf.de/archiv/2012//kurse/09wpa53/programm.php

 

*** Moderationstraining
Termin: 28. bis 30. September 2012
Moderation ist eine Möglichkeit, Kommunikations- und Entscheidungsprozesse zu steuern sowie möglichen Konflikten in Gruppen konstruktiv entgegenzutreten.
Kursinhalte des 3-tägigen Seminars sind u.a. Techniken der Auftragsklärung, Werkzeuge zur effizienten Planung eines Projekts und der Umgang mit Konfliktsituationen:
http://www.iik-duesseldorf.de/archiv/2012//kurse/09wkp54/programm.php

 

*** Rhetorik- und Präsentationstraining
Termin: 28. bis 30. September 2012
Dieser Rhetorikworkshop vereint Redekunst, als Theorie der Rhetorik, mit Beredsamkeit, der Umsetzung in die Praxis. Es werden Methoden und rhetorische Wirkungsmittel für die Erstellung guter Vorträge und Präsentationen vorgestellt und Strategien für den konstruktiven Umgang mit Zwischenfragen oder Einwänden vermittelt:
http://www.iik-duesseldorf.de/archiv/2012//kurse/09wkr54/programm.php

 

Weitere Auskünfte:
Mailto:anfrage@iik-duesseldorf.de

 

Überblick --- Archiv

 

3. Lehrmaterialien aus der Redaktion
(von Udo Tellmann, IIK Düsseldorf)

Geschäftliche Korrespondenz

*** Textbausteine "Angebot"
Das Angebot von Textbausteinen ist immer eine heikle Sache, da bei deren Benutzung geschäftliche Briefe sehr schematisch und unpersönlich wirken können. Auf der anderen Seite haben sich bestimmte festgelegte Wendungen dahingehend bewährt, dass sie weitgehend klar das jeweilige Anliegen benennen.

Es hängt vom jeweiligen Kontext/von der spezifischen Situation ab, ob man sich eher an bewährte Wendungen hält oder individuellere Formulierungen verwendet.

Die im Folgenden angebotenen Textbausteine sind als Hilfen in Situationen gedacht, in denen man nicht die Zeit hat, lange über die beste aller möglichen Formulierungen nachzudenken.

Nach den bereits in die Materialbörse eingestellten Textbausteinen zur Anfrage folgen nun solche zur Textsorte "Angebot" mit Redemitteln zu folgenden Aspekten:

- Bezug zur Anfrage/Angebotsunterbreitung,
- Preise/ Rabatte und Rücksendung,
- Lagerbestand,
- Gültigkeit des Angebots,
- Einschränkungen,
- Gewährleistung/Garantie,
- Stornierung,
- Liefer- und Zahlungsbedingungen,
- Schlussformulierungen:

http://www.wirtschaftsdeutsch.de/lehrmaterialien/korrespondenz-textbausteine-angebot.pdf
(PDF-Dokument, 179 KB)
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/lehrmaterialien/korrespondenz-textbausteine-angebot.doc
(Word-Dokument, 89 KB)

 

Grammatik

*** Konjunktiv II - Irreale Konditionalsätze (1)
Thema:"Technische Medien"
Zwei Übungen zur Bildung von irrealen Konditionalsätzen (Konjunktiv II, Gegenwart, Aktiv ohne Modalverben);
insgesamt 10 Übungssätze inkl. Lösungsschlüssel.
Niveau: B1
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/lehrmaterialien/grammatik-konjunktiv-II-kond-1.pdf
(PDF-Dokument, 157 KB) http://www.wirtschaftsdeutsch.de/lehrmaterialien/grammatik-konjunktiv-II-kond-1.doc
(Word-Dokument, 54 KB)

 

*** Konjunktiv II - Irreale Konditionalsätze (2)
Thema unspezifisch
Übung zur Bildung von irrealen Konditionalsätzen
(Konjunktiv II, Vergangenheit, Aktiv ohne Modalverben);
12 Übungssätze inkl.Lösungsschlüssel.
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/lehrmaterialien/grammatik-konjunktiv-II-kond-2.pdf
(PDF-Dokument, 164 KB) http://www.wirtschaftsdeutsch.de/lehrmaterialien/grammatik-konjunktiv-II-kond-2.doc
(Word-Dokument, 60 KB)

 

 

Überblick --- Archiv

 

 

4. Linktipp: Daf-Übungsfirma

Das Konzept der Übungsfirma wird im betrieblichen Ausbildungssektor bereits seit Jahren eingesetzt.

Das Goethe-Institut hat nun das Modell einer Interkulturellen DaF-Übungsfirma entwickelt, mit der wirklichkeitsnah berufsorientierte Schlüsselqualifikationen wie z.B. Präsentieren, Verhandeln oder Diskutieren simuliert werden können.

Anhand eines Planspiels (die Übungsfirma ist ein deutscher Produzent von Solaranlagen, der ein uruguayisches Konkurrenzunternehmen gekauft hat, das früher zu einem österreichischen Konzern gehörte) werden typische Konflikt- und Entscheidungssituationen in einem Unternehmen mit Mitarbeitern aus verschiedenen Kulturräumen durchgespielt.

Zum Planspiel:
http://www.goethe.de/ins/uy/prj/daf/mat/deindex.htm

Didaktisch-methodische Überlegungen zum Projekt:
http://www.goethe.de/ins/uy/prj/daf/ueb/deindex.htm

 

 

Überblick --- Archiv

 

 

5. Bibliographie: Neuerscheinungen 2012

*** Treffpunkt Beruf B1 mit Audio CD
Der neue Band Treffpunkt Beruf (B1) ist für Deutschlerner konzipiert, die Deutsch in Kommunikationssituationen rund um Arbeit und Beruf benutzen:
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/bibliographie/lehrwerke.php#trbe

 

*** Orientierung im Beruf / Intensivtrainer
Orientierung im Beruf informiert über grundlegende Rechte und Pflichten am Arbeitsplatz, über unterschiedliche Arbeitsverhältnisse (Festanstellung, Zeitarbeit) und beschreibt Berufsfelder und Branchen. Neben mündlicher Kommunikation werden auch schriftliche Textformen eingeübt:
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/bibliographie/lehrwerke.php#oib

 

*** Zimmer frei - Aktuelle Ausgabe
Das vom Langenscheidt-Verlag für Lerngruppen aus dem Hotelbereich (Niveau A1) konzipierte Lehrwerk wurde aktualisiert. Für die aktualisierte Ausgabe wurden spezielle Lehrerhandreichungen entwickelt:
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/bibliographie/lehrwerkefach.php#zimfr

 

*** Herzlich willkommen - Aktuelle Ausgabe
Gleiches gilt für die Materialien für Angestellte in der Gastronomie und im Tourismusgewerbe; auch hier wurde die bisherige Ausgabe auf den neuesten Stand gebracht und es gibt eine Lehrerhandreichung mit Tipps zum Einsatz des Materials:
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/bibliographie/lehrwerkefach.php#hwill

 

*** Duden Ratgeber - Handbuch Bewerbung
Angefangen bei der zielgerichteten Stellensuche, deckt der Ratgeber alle Aspekte des Bewerbungsmarathons ab:
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/bibliographie/fertigkeiten-bewerbung.php#bew18

 

*** Duden Ratgeber - Die Bewerbungsmappe
Die Arbeitsmappe versteht sich als Begleiter auf dem Weg zu passgenauen Bewerbungsunterlagen. Alle typischen Situationen werden anhand von Vorlagen aufgezeigt und mit ausführlichen Hintergrundinformationen erläutert:
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/bibliographie/fertigkeiten-bewerbung.php#bew19

 

*** Duden Praxis - Präsentieren
Verschiedene Vorbereitungsstrategien, umfassende Hinweise zu Gliederung, Aufbereitung und Gestaltung des Stoffes zeigen den Weg zu einem stilsicheren und verständlichen Vortrag:
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/bibliographie/fertigkeiten-praesentieren.php#pr9

 

*** Landeskunde Deutschland 2012
Aktualisierung des landeskundlichen Lesebuches für Deutsch als Fremdsprache. Deutschland heute mit Schwerpunkt auf Entwicklungen in Ost und West:
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/bibliographie/landeskunde-daf.php#lada5

 

*** Zwischendurch mal Landeskunde
45 landeskundliche Texte mit verständnissichernder Didaktisierung; 15 Themenkreise mit Lernwörtern aus dem Themenkatalog Zertifikat Deutsch:
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/bibliographie/landeskunde-daf.php#lada15

 

Neben der Listung der Neuerscheinungen wurden die folgenden Rubriken in der Bibliographie auf den neuesten Stand gebracht:
- Lehrwerke Deutsch für den Beruf/Wirtschaftsdeutsch
- Lehrwerke mit speziellen Themenschwerpunkten / Fachsprache
- Unterrichtsmaterialien zu verschiedenen Fertigkeiten

 

Überblick Bibliographie:
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/bibliographie/index.php

 

Wenn Sie in der Bibliographie ein Buch vermissen, dass Sie bereits nutzbringend in Ihrem Unterricht verwendet haben, dann schreiben Sie uns bitte eine kurze Mail mit den entsprechenden Angaben (Titel, Verlag, ISBN-Nr.): mailto:redaktion@wirtschaftsdeutsch.de

 

Herzlichen Dank!

 

Überblick --- Archiv

 

6. Webliographie: Neuaufnahmen

In der aktuellen Ausgabe der Webliographie finden Sie u.a. neue Materialien aus dem Web zu folgenden Themen:

*** Rubrik Agrarwirtschaft und Ernährung:
- Materialienband: Weltweite Ernährungskrisen
http://www.politikundunterricht.de/1_11/ernaehrungskrisen.htm

 

*** Rubrik Arbeitswelt:
- Unterrichtsmaterial: Arbeitsschutz im Betrieb
http://www.lehrer-online.de/904288.php
- Unterrichtseinheit "Arbeitslosigkeit"
http://www.bpb.de/shop/lernen/themenblaetter/36496/arbeitslosigkeit
- Unterrichtseinheit "Stress"
http://www.lehrer-online.de/dasa-stress.php?

 

*** Rubrik Bewerbung:
- Information: Bewerbungsgespräch per Skype
http://www.zeit.de/karriere/bewerbung/2011-08/bewerbung-interview-video/seite-1
- Information: Die dritte Seite beim Bewerbungsgespräch
http://www.zeit.de/karriere/bewerbung/2011-04/dritte-seite-bewerbungen
- Online Test: Knifflige Fragen im Bewerbungsgespräch
http://www.zeit.de/karriere/bewerbung/2011-08/quiz-vorstellungsgespraech-antworten?

 

*** Rubrik Lehr- und Lernmittel:
- Karikaturen auf dem Portal "Wirtschaft und Schule"
http://www.wirtschaftundschule.de/unterrichtsmaterialien/karikaturen/

 

*** Rubrik Wirtschaftslehre:
- Unterrichtseinheit "Magisches Sechseck der Wirtschaftspolitik"
http://www.lehrer-online.de/963398.php
- Arbeitsblatt "Inflation"
http://www.jugend-und-bildung.de/webcom/show_article.php/_c-530/_nr-33/i.html

 

Übersicht aller neu eingestellten Links:
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/webliographie/New/

Startseite Webliographie Wirtschaftsdeutsch:
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/webliographie/index.php

 

 

Überblick --- Archiv

 

 

*Anzeige*
IIK Düsseldorf: WiDaF-Test

*** Test Wirtschaftsdeutsch Das IIK Düsseldorf bietet regelmäßig Termine für den von der deutsch-französischen Industrie- und Handelskammer entwickelten Test zum Nachweis berufsbezogener Deutschkenntnisse an.
Wer sich auf diesen Test gezielt vorbereiten möchte, hat die Möglichkeit, ein entsprechendes Vorbereitungstraining zu besuchen.

WiDaF-Vorbereitungstraining:
28. August - 25. September 2012
30. Oktober - 29. November 2012

WiDaF-Testtermine:
30. August 2012
27. September 2012
27. Oktober 2012
01. Dezember 2012
http://iik-duesseldorf.de/sprachkurse/wirtschaftsdeutsch/widaf.php

 

Weitere Auskünfte:
Mailto:anfrage@iik-duesseldorf.de

 

 

Überblick --- Archiv

 

 

7. Aktuelle Stellenangebote

Deutschland

*** Berlin
Die WIPA GmbH sucht ab dem 08.08. eine und ab September 2-3 weitere Lehrkräfte für Intensivsprachkurse im Rahmen des ESF/BAMF-Programms.
2-3 Tage à 8 Unterrichtsstunden, 09:00 - 17:00 Uhr.
Honorar: 25,00 Euro pro Unterrichtsstunde.
Voraussetzungen: DaF/DaZ-Studium bzw. Erfahrung mit universitären Intensivsprachkursen:
http://www.hueber.de/seite/jobboerse_popup_daf?id=245871

 

***Bremen
Die Deutsche Angestellten-Akademie in Bremen sucht dringend zum 13.08.2012 einen oder zwei freiberufliche DaF-Dozenten/ Dozentinnen für 10 oder 20 Ustd. pro Woche:
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/austausch/forum/read.php?6,82621

 

*** Köln
LearnShip Networks sucht Sprachtrainer/innen für Online-Untericht DaF, Niveau A1-C2. Zeitumfang: mindestens 15 Ustd.wöchentlich.
Voraussetzungen:
Deutschmuttersprachler, Sprachlehrerzertifikat DaF/DaZ oder unversitäte Qualifikation, Unterrrichtserfahrung in DaF und Wirtschaftsdeutsch,gute IT-Kenntnisse, fortgeschrittene Kenntnisse in einer oder mehreren Fremdsprachen:
http://www.hueber.de/seite/jobboerse_popup_daf?id=245826

 

*** Köln
Die Deutschpartner GbR sucht für Einzeltrainings eine/n DaF-Sprachtrainer/in auf freiberuflicher Basis.
Voraussetzungen:
Muttersprachler/in, Hochschulabschluss, mehrjährige Erfahrung im Unterrichten von Deutsch an Geschäftsleuten, interkulturelle Erfahrungen:
http://www.hueber.de/seite/jobboerse_popup_daf?id=239581

 

*** Hannover
Das Fachsprachenzentrum der Leibniz-Universität Hannover, Bereich Deutsch als Fremdsprache, sucht eine Honorarkraft für Fachsprache Technik, insbesondere für Fachsprachenunterricht Elektrotechnik, aber auch Informatik und Bauingenieurwesen, für die fachsprachliche Vorbereitung ausländischer Studierender auf das Fachstudium, Niveau Grundstufe bis Oberstufe.
Voraussetzungen:
Abgeschlossenes Studium im technisch-ingenieurwissenschaftlichen Bereich und/oder DaF oder Germanistik oder Lehramt / Berufsschullehramt; möglichst Unterrichtserfahrung im Fachsprachenunterricht Technik bzw. DaF.
Bewerbungsfrist: 30.08.2012:
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/austausch/forum/read.php?6,82728

 

*** Kaiserslautern
Das ci cambio Institut sucht für Firmentrainings in Kaiserslautern und Umgebung einen qualifizierten Trainer (m/w) für Deutsch als Fremdsprache.
Honorar: EUR 28,00 pro Unterrichtseinheit à 60 Minuten.
Fahrtkosten: EUR 0,20/km:
http://www.hueber.de/seite/jobboerse_popup_daf?id=237852

 

*** München
Die Knowledge Point GmbH sucht freiberufliche Trainer für Sprachentrainings in Unternehmen im Raum München.
Voraussetzungen:
Trainingserfahrungen DaF; Wünschenswert sind außerdem berufliche Erfahrungen in anderen Branchen (IT, Recht, Versicherungen, etc.):
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/austausch/forum/read.php?6,82763

 

*** München
Der Langenscheidt-Verlag sucht vorerst befristet für 2 Jahre zum nächstmöglichen Zeitpunkt Projektmanager/-innen für Print und/oder digitale Anwendungen. Aufgaben u.a.:
Konzeption und Entwicklung innovativer, medienübergreifender Sprachlernangebote (print/digital) für Erwachsene, innovative Programmvorschläge für die Themen Sprachkurse, Sprachführer, Wortschatz, Grammatik und Business, konzeptionelle und redaktionelle Projektarbeit, Projekt- und Produktmanagement, Akquise. Voraussetzungen u.a.:
abgeschlossenes, sprachenbezogenes Hochschulstudium (bevorzugt Fremdsprachen) mit Schwerpunkt Medien und/oder Pädagogik (Medienpädagogik, Psycho-/Computerlinguistik o.ä.), mehrjährige Berufserfahrung in der Erstellung von Selbstlernmaterialien zum Sprachenlernen (Print, Software, Applikationen, Online-Angebote), verhandlungssichere Englischkenntnisse:
http://www.langenscheidt.de/_downloads/stellenanzeigen/2012-05-09_Produktmanagerin.pdf

 

*** München und Kufstein
Die educom GmbH sucht muttersprachliche Trainer für Deutsch. Voraussetzungen:
Unterrichtserfahrung, Erfahrungen in spezifischen Fachgebieten, z.B. Betriebswirtschaft, Medizin, Immobilien:
http://www.hueber.de/seite/jobboerse_popup_daf?id=237072

 

*** Münster
Am Sprachenzentrum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist ab dem 1.10.2012 befristet für zunächst 2 Jahre die halbe Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin / eines wissenschaftlichen Mitarbeiters für die Koordination Sprachenlernen im TANDEM zu besetzen.
(Die in der Ausschreibung angegebene Bewerbungsfrist wurde verlängert.):
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/news/ausschreibung-uni-muenster-31-07-2012.pdf

 

Österreich

***Wien
abz*austria sucht eine DaF-Trainerin für das Projekt "Casemanagement für ualifizierte Migrantinnen".
Zielgruppe: neuzugewanderte Migrantinnen aus Drittstatten (Deutsch auf dem Niveau B1). Maßnahmendauer: 3.9.2012 - 29.3.2013.
Aufgaben:
2 x 5 Stunden Deutschtraining pro Woche zwischen Mo-Fr von 9:00 bis 14:00 Uhr (insgesamt 280 Stunden) sowie Unterstützung bei den Informationstagen (insgesamt 32 Stunden). Voraussetzungen:
Mindestalter 25 Jahre, Trainerinnen- oder Coaching- oder Supervisionsausbildung, abgeschlossene Berufsausbildung: LAP oder BMS oder Matura (AHS, BHS) bzw. gleichwertige Ausbildungen (z.B. Berufsreifeprüfung, Studienberechtigungsprüfung), gültige Zertifikate: Gender Mainstreaming und Diversity Management, mindestens 1 Jahr Erfahrung in der Arbeit mit Migrantinnen, Zusatzausbildung DaF/DaZ oder langjährige Erfahrung als Daf/DaZ-Trainerin.
Honorar: 26 EUR/Stunde auf freiberuflicher Basis:
Bewerbungen an:
http://www.abzaustria.at/aktuell/jobs.html

 

*** Innsbruck, Salzburg und Linz
Die educom GmbH sucht muttersprachliche Trainer für Deutsch. Voraussetzungen: Unterrichtserfahrung, Erfahrungen in spezifischen Fachgebieten, z.B. Betriebswirtschaft, Medizin, Immobilien:
http://www.hueber.de/seite/jobboerse_popup_daf?id=236423

 

Schweiz

*** Bad Säckingen/Basel
Die educom GmbH sucht muttersprachliche Trainer für Deutsch.
Voraussetzungen: Unterrichtserfahrung, Erfahrungen in spezifischen Fachgebieten, z.B. Betriebswirtschaft, Medizin, Immobilien:
http://www.hueber.de/seite/jobboerse_popup_daf?id=236435

 

Europa

***Lyon (Frankreich)
Das Goethe-Institut Lyon sucht zum 01.10.2012 einen/eine Beauftragte/n für die Bildungskooperation Deutsch.
Aufgaben u.a.:
Konzeption, Organisation und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen für Deutsch-, Sachfach- und Primarlehrkräfte, Organisation von Deutschlehrertagen, Mitarbeit bei der Öffentlichkeitsarbeit der Bildungskooperation Deutsch. Beschäftigungsumfang 50%.
Bezahlung nach örtlichem Vergütungsschema.
Bewerbungsfrist: 15.08.2012:
http://www.goethe.de/mmo/priv/9611461-STANDARD.pdf

 

*** Mailand (Italien)
Am Goethe-Institut Mailand ist zum 1. Januar 2013 die Stelle einer/eines Beauftragten für die Bildungskooperation Deutsch zu besetzen.
Aufgaben u.a.:
Mitwirkung bei der Projekt- und Maßnahmenplanung der Bildungskooperation Deutsch in Italien, Konzeption und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen für Deutschlehrende in Italien zu aktuellen Themen in der Fremdsprachendidaktik, Erstellung und Erprobung von innovativen Unterrichtsmaterialien, Koordination von Schülerprojekten.
Voraussetzungen:
Abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise DaF oder Lehramt für Fremdsprachen, Deutsch als Muttersprache, ausreichende Italienisch-Kenntnisse, aktueller Kenntnisstand zur Methodik/Didaktik von Deutsch als Fremdsprache, gute Medienkompetenz.
Schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen per E-Mail bis 15.09.2012.
http://www.goethe.de/ins/it/mai/uun/stl/de143169.htm

 

Außereuropäisches Ausland

*** Medellin (Kolumbien)
Das Centro Cultural Austriaco sucht eine Lehrkraft DaF für eine Vollzeitstelle. Die Kurse sind sowohl outbound, bei Universitäten und Schulen, als auch im Zentrum zu unterrichten. Hauptzielgruppe des Zentrums sind Schüler und Studenten, normalerweise in Gruppen von bis zu 8 Personen.
Voraussetzungen:
Abgeschlossene Daf/DaZ Ausbildung (Bachelor oder Modul), Unterrichtserfahrung:
http://www.hueber.de/seite/jobboerse_popup_daf?id=245411

 

*** Hefei (China) Für den Bachelor-Studiengang dLOGinCHINA wird eine DaF-Lehrkraft gesucht. Aufgabe: Erteilung von Unterricht, Vorbereitung der Kursteilnehmer auf die Test-DaF-Prüfung. Voraussetzungen: Deutschmuttersprachler, Studium der Germanistik, DaF o. ä., Erfahrung im DaF-Unterricht:
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/austausch/forum/read.php?6,82715

 

 

Überblick --- Archiv

 

 

8. Termine

*** Konferenz Sprachen und Beruf 2012
Termin: 25. - 26. Oktober 2012
Ort: Radisson Blu Hotel Berlin
Kernthema der Fachkonferenz ist die Frage, welche Schlüsselrolle Fremdsprachen und interkulturelle Kompetenzen der Mitarbeiter auf verschiedenen Ebenen für den Geschäftserfolg spielen. Auf der begleitenden Fachausstellung präsentieren sich Sprachtrainingsanbieter, Fachmagazine und Verlage. Die Konferenzsprachen sind Englisch und Deutsch.
Weitere Informationen:
http://www.sprachen-beruf.com/index.php

 

*** Fachkonferenz Languages and the Media
Termin: 21. bis 23. November 2012
Ort: Hotel Berlin, Berlin
Technologischer Wandel und technische Innovationen verändern die Art, Medien zu produzieren, zu konsumieren und zu nutzen. Auf der 9. Sprachen und Medien diskutieren Experten über die neuesten Entwicklungen im Bereich Sprachvermittlung in audiovisuellen Medien sowie deren Chancen und Herausforderungen. Weitere Informationen:
http://www.languages-media.com/index.php

 

*** Handelsblatt-Bildungskongress 2012
Termin: 19. - 20. November 2012
Ort: Berlin
Der Kongress beschäftigt sich mit dem Thema "Kooperation von Wirtschaft und Schule". Die Positionierung der Schulen im Wettbewerb, Gleichwertigkeit von beruflicher und allgemeiner Bildung, Praxisberichte zur Kooperation von Lehrern und Wirtschaft - das sind nur einige der Themen, die die Vertreter aus Unternehmen, Schulen, Politik und dem Bildungssektor diskutieren.
Weitere Information:
http://www.handelsblatt-schule.de/

 

Überblick --- Archiv

 

 

9. Pinnwand

*** Dossier: E-Learning in der Erwachsenenbildung
Der Deutsche Bildungsserver hat sein Informationsdossier zum E-Learning in der Erwachsenenbildung umfassend erweitert und aktualisiert:
http://www.bildungsserver.de/E-Learning-in-der-Erwachsenenbildung-9402.html

 

*** Tagungsband "Deutsch über alles"
Beiträge und Ergebnisse der gleichnamigen Tagung vom November 2010, veranstaltet von der AK Wien, dem Netzwerk SprachenRechte, der Uni Wien, dem Verband Österreichischer VHS und der Wiener VKS GmbH. Er bietet einen Überblick über den aktuellen Diskussions- und Forschungsstand in den Bereichen Erstsprachenförderung, Testen und Prüfen, Elternbildung, Deutsch für den Beruf sowie Übersetzen - Dolmetschen - Vermitteln: https://www.vhs.at/354+M5138976d4cd.html?&tx_ttproducts_pi1[backPID]=348&tx_ttproducts_pi1[product]=429

 

***Themenheft "Kommunikation" für junge Erwachsene
Um Jugendlichen dieses Thema schmackhaft zu machen, hat das Projekt "a³-Alphabetisierung. Arbeitswelt. Ausbildung" dem Thema ein neues leicht lesbares Heft gewidmet. Wie spreche ich mit einem Beamten? Wie mit meinem Vorgesetzten? usw.
Das Heft und die entsprechenden Lehrerhandreichungen sind kostenlos und ausschließlich online als pdf-Dateien abrufbar:
http://www.chancen-erarbeiten.de/download/themenhefte/kommunikation.html

 

*** Unterrichtsreihe "Recht und Ordnung"
Angeblich sind die Deutschen besonders ordnungsliebend. Ob das wirklich so ist und welche Regeln und Gesetze es in Deutschland gibt, erfährt man in der neuen neuen Unterrichtsreihe der Deutschen Welle:
http://www.dw.de/dw/article/0,,6655391,00.html

 

***Dossier: Energiewende
Dossier zu den Hintergründen für den Atomausstieg nach der Reaktiorkatastrophe von Fukushima; mit den wichtigsten Zahlen zur Stromerzeugung, Pro und Contra-Argumenten zum Atomaustieg, Interviews und einem Quiz zum Thema Atomkraft:
http://www.wirtschaftundschule.de/aktuelle-themen/staat-wirtschaftspolitik/energiewende/

 

*** Erfahrungsbereicht: Unterricht in China
Sechs Jahre lang unterrichtete Katja Meuß an einem chinesischen Elite-Gymnasium. Bis zuletzt war sie befremdet.
Ein Erfahrungsbericht:
http://www.spiegel.de/schulspiegel/ausland/0,1518,824356,00.html

 

Überblick --- Archiv

Impressum

HERAUSGEBER

IIK Duesseldorf
Institut für Internationale Kommunikation e. V.
Palmenstr. 25, 40217 Duesseldorf
Tel +49/(0)211/566220
Fax +49/(0)211/56622300
E-Mail: mailto:wirtschaftsdeutsch@iik-duesseldorf.de
Skype-Kennung: "IIK Duesseldorf"
WWW-Infos: http://www.iik-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf, Vereinsregister-Nr. 7118
Finanzamt Düsseldorf-Süd: 106/5748/0866
Vorstand: Professor Heiner Barz (Vorsitzender), Dr. Lilia Hirsch (Stellvertreterin)
Geschäftsführung: Dr. Matthias Jung

INTERNET-PLATTFORM

http://www.wirtschaftsdeutsch.de

ARCHIVE

Infobriefe

Tipps des Monats

REDAKTIONSTEAM

Udo Tellmann, Dr. Matthias Jung, Dr. Rüdiger Riechert

VERANTWORTLICH FUER DIESE AUSGABE i.S.d.P.

Dr. Matthias Jung

COPYRIGHT

Die Veröffentlichung von Artikeln aus dem KWW-Infobrief in Mailinglisten und anderen Publikationsformen ist unter Nennung der Quelle sowie der Internet-Plattform http://www.wirtschaftsdeutsch.de/ erlaubt. Fuer andere Formen der Veroeffentlichung und Archivierung ist die Erlaubnis der Redaktion einzuholen.

KONTAKT

Haben Sie Verbesserungsvorschläge für den Infodienst? Themenvorschläge, Beiträge oder Leserbriefe? Dann schreiben Sie an:

mailto:infobrief@wirtschaftsdeutsch.de

ABO-WÜNSCHE

http://www.iik-duesseldorf.de/infoabo.php3

oder:

mailto:join-kww-info@rundbrief.de

ABO BEENDEN

Leere Mail an persönliche Abbestelladresse (zu finden im Infobrief-Kopf und im Impressum der E-Mail-Ausgabe)

ABOÄNDERUNGEN

Bitte erst abbestellen und dann neu abonnieren (s.o.)

DIESEN INFOBRIEF BITTE AN INTERESSIERTE KOLLEGINNEN UND KOLLEGEN WEITERLEITEN. DANKE!